Sportakrobatinnen der TuS Ober-Ingelheim glänzen mit Edelmetall

Erfolgreiche Sportakrobatinnen

Viele Medaillen für Ingelheim beim Sportakrobatik-Nachwuchsturnier in Mainz-Laubenheim

Beim 31.Nachwuchsturnier der Sportakrobatik für die Leistungsklassen B, C und D in Mainz-Laubenheim zeigten die Akrobatinnen der TuS Ober-Ingelheim am vergangenen Samstag bei schwül heißem Sommerwetter Höchstleistungen und konnten sich gleich über mehrere Gold-, Silber- und eine Bronze-Medaillen freuen. Insgesamt gingen rund 160 Teilnehmer und Teilnehmerinnen bei dem gut besuchten Nachwuchsturnier an den Start.  Die TuS Ober-Ingelheim war mit 17 Mädchen angetreten.
Mit beeindruckenden Darbietungen setzten sich die Ober-Ingelheimer Sportakrobatinnen in dem großen Teilnehmerfeld der C- und D-Klasse durch. Für ihre über Monate einstudierten Choreografien wurden sie reichlich mit Medallien und Urkunden belohnt.


Bei den D-Klasse Damen Dreiergruppen konnten sie gleich alle ersten drei Plätze auf dem Siegertreppchen belegen: Gold ging an Malin Schäfer, Antea Buljan und Nisha Ahlendorf. Über eine Silbermedaille freuten sich Michelle Steitz, Jana Heimel, und Janne Vogel. Die Bronzemedaille holten sich Zoe Neidick, Nora Kreher und Mona Hussein.
In der Kategorie D-Klasse Einzel weiblich ab 11 Jahren landeten Annalena Kesy und Henrike Dennier ebenfalls ganz oben auf dem Podest und erhielten die Goldmedaille. Einen hervorragenden zweiten Platz, in der Kategorie D-Klasse Einzel weiblich bis 10 Jahre, konnten Iga Rakowska und Kim Wolff mit nach Hause nehmen.
In einem großen Teilnehmerfeld mit starker Konkurrenz bei den C-Klasse Damenpaaren boten Melanie Bockius und Amelia Kobus sowie Alina Braig und Maren Velten eine tolle Leistung und beeindruckten mit akrobatischen Elementen wie Salti, Flickflack und verschiedenen Hebefiguren.
In Vertretung von Trainerin Ulla Leich betreute Übungsleiterin Vanessa Mechler die Sportlerinnen und zeigte sich mit den Leistungen ihrer Nachwuchs-Akrobatinnen hoch zufrieden.