Erfolgreiche Sportakrobatinnen

24 hochmotivierte Akrobatinnen des TuS Ober-Ingelheim traten beim 32. DCB-Nachwuchsturnier in Mainz-Laubenheim an. Dort hatten sie sich der harten Konkurrenz von rund 250 Sportlerinnen und Sportlern aus 17 Vereinen zustellen. Die zehn Gruppen der TUS zeigten beeindruckende Leistungen in verschiedenen Schwierigkeitsklassen (D, C, B-Klasse), in 2er- oder 3er-Formationen und begeisterten Publikum und Jury gleichermaßen.  Im Ergebnis standen zweimal Gold für die Gruppen Victoria Jede und Magdalena Warmboldt, Klasse D-W2 sowie Michelle Steitz, Jana Heimel und Janne Vogel Klasse D-W3. In der gleichen Gruppe erreichten Alina Stromberger, Iga Rakowska und Oksana Chucz den achten Rang. Silber ging an Carina Maus und Amelia Kobus für ihre Darbietung in der B-Klasse Dynamik. Zwei Bronze-Medaillen erhielten die beiden Gruppen Hannah Kesy und Kim Wolff (C1, D2 Kombi) sowie Henrike Dennier mit Annalena Kesy (C1, D2). Des Weiteren platzierten sich Senida und Ilma Manic auf dem vierten Rang in der D-Klasse für Damenpaare. Mit dem undankbaren vierten Platz mussten auch Alina Braig und Maren Velten in der C2-Klasse Damen Kombi vorlieb nehmen. In der C1-Klasse für Damen-Gruppen belegten Malin Schäfer, Antea Buljan und Nisha Ahlendorf den 14. Platz und in der Klasse C2 für Damen-Gruppen landeten Zoe Neidick, Nora Kreher und Mona Hussein auf Platz 7.
Die Trainerinnen Ulla Leich und Vanessa Mechler waren hochzufriegen, ging es doch für mehr als die Hälfte ihrer Schützlinge aufs Siegertreppchen.