Mitgliederversammlung 2015

Renate Krämger und Uwe Starke wurden geehrtDas dicht gepackte Programm der diesjährigen Mitgliederversammlung der TuS ließ keine Langeweile aufkommen. Der erste Vorsitzende Peter Knopper begrüßte um kurz nach 19:00 Uhr die Anwesenden und eröffnete die Sitzung. Es hatten immerhin fast 80 stimmberechtigte Mitglieder den Weg in die Turnhalle an der Burgkirche gefunden. Die aufgestellten Stühle und Tische waren gut gefüllt und neben den üblichen Tagesordnungspunkten wie Tätigkeitsberichten und Wahlen sorgten kurzweilige Turnvorführungen für Abwechslung. Trotzdem arbeiteten alle Mitglieder konzentriert mit. So wurde der Vorstand zügig entlastet und eine Reihe von Vorstandsmitgliedern turnusgemäß gewählt.

Neu im Vorstand ist Philipp Weitzel, der von nun an als dritter Beisitzer fungiert. Renate Krämer schied auf eigenen Wunsch als Wirtschaftsführerin aus. In Andja Einschütz fand der Vorstand eine kompetente Nachfolgerin in diesem Ehrenamt. Weiterhin wurden in den Ämtern bestätigt: Ada Schäfer (2. Vorsitzende), Jochen Körber (Oberturnwart), Holger Wasem (1. Beisitzer), Andrea Weil (Frauenwartin), Jan-Hendrik Britsemmer (Jugendwart), Klaus Kuschnereit (Leichtathletik-Ressort), Christoph Krüger (Pressewart) und Ralf Pitzer (Zeugwart). Leider unbesetzt blieb der Posten des Skiwarts. Hier wird weiterhin ein engagiertes Vereinsmitglied gesucht.

Als neuer Kassenprüfer wurde Klaus Fleischmann gewählt.

Für die Ehrung der letztjährig erfolgreichen Sportler reichte die Bühne der TuS Vereinshalle nur knapp aus. Die Turnerinnen und Turner waren auf landes- und nationaler Ebene erfolgreich und die Sportakrobatinnen blicken auf ihr bisher bestes Jahr seit der Spartengründung zurück.

Der eigens erschienene Vorsitzende des Turngau Bingen, Volker Freudenberger, verlieh Renate Krämer und Uwe Starke für ihre langjährige ehrenamtliche Arbeit bei der TuS die höchste Auszeichnung des Turngau, die goldene Ehrennadel. Von Seiten der TuS wurden die beiden außerdem mit dem Verdienstpokal bedacht. Damit würdigten Verein und Turngau ihr bereits Jahrzehnte andauerndes Engagement. Nach einer letzten sportakrobatischen Darbietung schloss Peter Knopper die Versammlung.

Für den Vorstand hat sich auch diesmal wieder klar gezeigt, dass die Aufwertung der Jahresmitgliederversammlung durch die Sportlerehrung und das Showprogramm bei den Mitgliedern gut ankommt. Die Teilnehmerzahl hat sich seither verdoppelt und das sorgt letztendlich dafür, dass Vorstandsentscheidungen von einer breiteren Mitgliederbasis unterstützt werden. Bleibt zu hoffen, dass dieser Trend anhält und wir auch im nächsten Jahr so viel Spaß haben werden.